Chinesische Medizin Berlin Charlottenburg / Prenzlauer Berg

Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin   Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin Berlin

1. Yin und Yang

Die Lehre von Yin und Yang entstand aus der empirischen Beobachtung der Natur. Alles in der Natur zwei gleich starke, aber gegensätzliche und sich gegenseitig bedingende Seiten beinhalten, wie hell und dunkel, warm und kalt, oben und unten usw. Kein Zustand ist ohne die Existenz des Gegenteils denkbar.

Bedeutsam für die Medizin ist neben den philosophischen Aspekten zum einen, daß auch der Körper mit seinen Funktionen sich in einem ständigen Wandel zwischen Polen befindet.

Sind Yin und Yang in einem harmonischen Verhältnis und in ausreichende Menge vorhanden, sind der Chinesischen Medizin zufolge alle Funktionen im Organismus störungsfrei, und es besteht Gesundheit, die Lebensenergie Qi fließt frei.

Yin und Yang sollten stets ausgeglichen sein, überwiegt eines, führt das Ungleichgewicht zu Krankheit. Ein Yin Mangel beispielsweise kann sich in Schlafstörungen und Erschöpfung, aber durch das relative Überwiegen des Yang auch in Unruhe und Bluthochdruck äußern.

Chinesische Medizin Berlin Charlottenburg / Prenzlauer Berg

2. Qi

Qi ist als strömende Lebenskraft überall im gesamten Universum vorhanden und zeigt sich in allem Lebendigen in Form von Veränderung und Bewegung. Jeder Lebensvorgang ist Ausdruck des Wirkens und der Bewegung des Qi. Ohne Qi gibt es keine Bewegung, keinen Gedanken, keinen emotionalen Ausdruck und kein Leben.

Im menschlichen Körper fließt Qi vor allem im Kreislauf der Meridiane (Leitbahnen) und manfestiert sich im Körper ebenso wie in psychischen Prozessen. Alle physiologischen Funktionen ebenso wie alle psychischen Aktivitäten werden von Qi gesteuert und angeregt.

Qi ist ständig in Bewegung. Wird es gebremst oder blockiert, kommt es zu Beschwerden wie Schwellungen und Schmerzen. Eine Minderung des Qi, wie sie im Alter oder bei schwerwiegenden Erkrankungen stattfindet, bedeutet eine generelle Verlangsamung der Lebensprozesse.

Die wichtigsten Funktionen des Qi im Organismus sind:

  • Anregung und Transport – Qi ist die Quelle aller Bewegung im Körper, begleitet jede Bewegung und gibt Impulse.
  • Wärmen – Qi erwärmt den Körper und reguliert die Körpertemperatur.
  • Schützen und Verteidigen – Qi schützt den Körper vor pathogener Energie / Umweltfaktoren.
  • Umwandeln – Qi ist die Quelle harmonischer Transformation im Körper.
  • Halten – Qi regelt die Bewahrung von Körpersubstanzen und Organen.

Chinesische Medizin Berlin Charlottenburg / Prenzlauer Berg

3. Fünf Elemente (fünf Wandlungsphasen)

Die Fünf Elemente (Wandlungsphasen) sind ein klassisches Modell für die Vielfalt des Lebens und seine Wandlungen. Die Chinesen entwickelten vor über 3000 Jahren das Modell, um in der Natur beobachtete Phänomene und Abläufe genauer und differenzierter zu beschreiben. Die Fünf Elemente (Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser) ist ein zentraler Bestandteil der chinesischen Sicht auf die Welt und dienen der Kategorisierung von Zuständen und der Erklärung zyklischer, natürlicher Vorgänge, auch zur Beschreibung der Wechselwirkungen zwischen Mensch und Umwelt ebenso wie zwischen den einzelnen Organen innerhalb des menschlichen Organismus.

Jedes Element charakterisiert einen bestimmten energetischen Zustand in der Natur bzw. im menschlichen Körper und wird von einem anderen erzeugt und bringt ein weiteres hervor. Die Reihenfolge der fünf Elemente ergibt einen Zyklus, der den Ablauf bzw. die Entwicklung natürlicher Vorgänge beschreibt.

Das Modell der fünf Elemente stellt Symptome in einen funktionellen Zusammenhang und liefert durch Stärkung des natürlichen Rhythmus konkrete Therapiemöglichkeiten.

Chinesische Medizin Berlin Charlottenburg / Prenzlauer Berg

Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin Berlin

zur Startseite